Kategorie-Archive: Gesellschaft

DER WAHRE GOTTESSTAAT

DER WAHRE GOTTESSTAAT

Tatsächlich ist die ganze Welt ein Gottesstaat. Gottes unüberwindliche Gesetze gelten immer und überall. Jeder, der sie bricht, zerbricht daran. Ein direkter Gottesstaat zeichnet sich dadurch aus, dass die Menschen freiwillig und in Liebe den Gesetzen Gottes folgen. In einem unfreiwilligen, rebellischen, „säkulären“ Gottesstaat hingegen wird die Menschheit dem Zwang der Gesetze Gottes in Form

Dein Licht ist das Licht der Welt

Dein Licht ist das Licht der Welt

Licht ist Leben. Die westliche „Wertegemeinschaft“ und Politik bilden in ihrer Gesamtheit eine unvorstellbar große und finstere Lüge, die alles Leben zerstört. Um das zu erkennen, ist es notwendig, ein paar Schritte zurückzutreten, denn niemand, der mit seiner Nase an einem Detail klebt, kann das ganze Bild erkennen. Zurücktreten aber bedeutet loszulassen: die eigenen Überzeugungen,

„Bloß“ Flüchtlingskrise oder in Wahrheit viel mehr?

Fast ein Jahr ist es her, seit ich folgenden Beitrag (weiter unten vollständig angeführt) verfasst habe und er ist aktueller denn je. Ich stehe mehr denn je zu jedem Wort, besonders zu den zwei Punkten, dass ich allen Völkern das Recht auf Selbstbestimmung und Identität wünsche und unsere Regierungen beschuldige, ihre eigenen Völker bewusst zu

Österreich den Österreichern?

Nach der Lektüre des Gastkommentars „Immer weniger Österreicher“ von Anderas Unterberger, jahrelang Chefredakteur der Presse, auf vienna.at sind mir einige Gedanken in den Sinn gekommen, die ich im Folgenden mit dir teile. Um diese zu verstehen, lies dir bitte zuvor besagten Gastkommentar durch: „Immer weniger Österreicher“ Die im Beitrag angesprochenen Punkte brodeln ja schon lange

Und wir sind doch nicht alle gleich

Und wir sind doch nicht alle gleich

Links gegen Rechts, Gutmensch gegen Ewiggestrigen. Es ist eine heiße Debatte, die zwischen den politischen Lagern geführt wird. Beide meinen es auf ihre Art und Weise gut, und doch kommen sie nie zu einer Lösung für die gegenwärtigen Probleme unserer Gesellschaft. Im Folgenden gehe ich der Ursache hierfür auf den Grund und präsentiere eine Alternative.

Kai sagt: Geben wir den Frauen ihren Stolz zurück!

Kai sagt: Geben wir den Frauen ihren Stolz zurück!

In welcher perversen Welt sind wir gelandet, wo Frauen keine Frauen mehr sein dürfen? Wo sie sich ihrer weiblichen Identität schämen müssen und alles daran setzen, jeglichen weiblichen Charakterzug auszumerzen, der ihnen im Wettbewerb mit dem männlichen Geschlecht von Nachteil sein könnte? Der Feminismus hat es geschafft, den Frauen nicht nur ihr ureigenes Recht, Frau