Slow Carb Diät

Was ist die Slow Carb Diät?

Die Slow Carb Diät ist eine Abwandlung der Low Carb Diät, welche auf der Paleo-Diät aufbaut. Die Paleo Diät könnte man auch als Steinzeit Diät bezeichnen, da es darum geht, nur Lebensmittel zu konsumieren, die schon in der Altsteinzeit verfügbar waren.

Im Gegensatz zur Low Carb Diät geht es bei Slow Carb etwas gemütlicher zur Sache. Man muss nicht auf so viele Dinge verzichten und bekommt einmal die Woche die Chance, seine Gelüste zu stillen.

Darum halte ich die Slow Carb Diät für die mit dem meisten Erfolgspotential.

Slow Carb Grundlagen:

Regel #1

Keine weißen bzw. stärkehaltigen Lebensmittel. Auch jene, die weiß sein können, wie Vollkornbrot oder brauner Reis. Das heißt natürlich auch: Kein Brot, Nudeln, Kartoffeln, Reis und Getreide.

Regel #2

Iss dieselben Gerichte immer wieder, vor allem zum Frühstück. Wenn man genau darüber nachdenkt, isst man doch ohnehin dasselbe, nur ab jetzt ändern wir das Standardgericht zu einer gesünderen Alternative.

Regel #3

Trink keine Kalorien, also Finger weg von Softdrinks wie Cola und dergleichen.

1-2 Gläschen trockener Rotwein sind erlaubt, genauso wie 1-2 Gläser Diät-Softdrinks. Auch wenn Diät-Softdrinks die Diät nicht maßgeblich beeinträchtigen, sind die Süßstoffe darin meist sehr ungesund. Darum würde ich raten, die Finger ganz davon zu lassen.

Regel #4

Früchte sind tabu. Ich weiß, das hört sich merkwürdig an und du wirst denken: „Früchte sind doch gesund“, was grundsätzlich auch stimmt. Aber da gibt es ein Problem und das heißt Fructose.

Einfach gesagt: Fructose = Glyzerophosphat = Körperfett

Vor Hunderten von Jahren waren Früchte auch nicht überall und zu jeder Zeit erhältlich. Nimm die Vitamine durch Gemüse auf oder durch ein Superfood wie Moringa.

Regel#5

Nimm dir einen Tag frei und las dich gegen. Der so genannte Cheat Day. Aber dazu gleich mehr.

Außerdem ist es wichtig, dass du nicht weniger isst!

Du lässt ab jetzt nur die Füller weg, was natürlich heißt, dass du nicht so schnell satt wirst.

Darum musst du wahrscheinlich sogar mehr essen als vor der Diät. Nur eben die richtigen Lebensmittel.

Cheat Day:

Der beste Punkt der Slow Carb Diät ist definitiv der Cheat Day oder auch Schummel-Tag.

An einem Tag in der Woche (meist wird dafür Samstag gewählt), darfst du alles und so viel essen, wie du willst.

Das hört sich doch gut an oder? Nicht nur darfst du alles essen, nein du sollst sogar!

Du wirst dich natürlich fragen: „Warum soll ich nun auf einmal all das essen, was vorher verboten war?“

Ganz einfach, dafür gibt es zwei Hauptgründe:

  1. Wenn dein Körper über längere Zeit nur bestimmte Nahrung bekommt, fängt er an, sich darauf ein zu stellen. Was bedeutet, dass der Abnehmprozess deutlich langsamer verläuft. Wenn du deinen Körper jedoch einmal die Woche zu verstehen gibst, dass alles beim Alten ist, vermeidest du damit, ein Plato zu erreichen. Man nennt das auch den Metabolismus (Stoffwechsel) „schocken“.
  2. Einer der wichtigsten Punkte jeder Diät (wenn nicht sogar der wichtigste) ist, dabei zu bleiben! Und das fällt einem nicht leicht, wenn es immer nur heißt: „Nein, das darfst du nicht“ Deswegen ist es erforderlich, sich einmal die Woche für die Disziplin zu belohnen und seinen Gelüsten freien Lauf zu lassen.

Du wirst merken, dass du an deinem Cheat Day ein paar Kilo zunimmst, aber keine Sorge. Das sollte in 1-2 Tagen wieder weg sein, da das Meiste davon Wasser ist.

Nachdem du den Cheat Day einige Male exzessiv zelebriert hast, wirst du merken, dass das Verlangen immer mehr nachlässt und du nicht jedes Mal übers Ziel hinausschießen musst.

Wenn du das Ganze noch einen Schritt weiter führen möchtest, achte darauf, ein gutes Protein haltiges Frühstück zu dir zu nehmen, wie du es auch unter der Woche essen würdest. Diese Methode minimiert den „schlechten“ Einfluss des Schummel-Tages.

Erfolge messen

Meistens wird einfach nur das Gewicht mit einer stinknormalen Waage gemessen. Das ist aber ein großer Fehler. Dein Gewicht sagt nur aus, wie viel dein Körper im Ganzen wiegt, aber nicht, wie viel davon Fett, Muskeln und Wasser sind. Das ist auch der Grund, warum der BMI (Body Mass Index) Unsinn ist.

  1. Messe dein Körperfett! Am einfachsten geht das mit einer Körperfettwaage. Das ist zwar eine sehr ungenaue Methode, da die Ergebnisse um bis zu 10% abweichen können, aber es geht hauptsächlich darum, konstant zu sein. Wenn du mit einer Methode anfangen hast, dann bleib dabei. Ansonsten sind die Ergebnisse nicht vergleichbar und darum wertlos!
  2. Messe deinen Körper. Oberschenkel, Oberarme, Unterarme, Bauch und addiere diese Werte, um deinen Gesamtumfang zu ermitteln.
  3. Mache Fotos (nackt bzw. in Unterwäsche) von dir selbst, am besten jede Woche. Dies ist eine der besten Möglichkeiten, deinen Fortschritt zu verfolgen. Ich empfehle dir, dazu Evernote auf deinem Handy zu installieren und die Handy-Fotos darin zu organisieren.

Tipps und Tricks für garantierten Erfolg:

  • Die 30 in 30 Regel

Konsumiere 30 Gram Protein innerhalb der ersten 30 Minuten nach dem Aufstehen.

Ich bin selbst ein Frühstücks Muffel aber glaube mir, wenn ich sage: „Es wirkt.“

  • Iss mehr Protein

Konsumiere mindesten 20g Protein bei jeder Mahlzeit.

  • Trink mehr Wasser

Wenn deine Leber mit Dehydration kämpft, fällt es ihr schwer, Fett abzubauen.

Mindestens 3 Liter pro Tag. Am besten noch mehr, vor allem wenn du dich anstrengst oder es sehr hohe Temperaturen hat.

Dabei bleiben:

Wie schon erwähnt ist einer der wichtigsten Punkte, dass du dabei bleibst.

Der Hauptgrund, dass die meisten Diäten scheitern ist nicht, dass sie nicht funktionieren würden, sondern, dass die Meisten einfach aufgeben.

Um das zu verhindern, haben wir einige Tipps und Tricks auf Lager:

  • Wette mit Freunden um einen Einsatz der dir „wichtig“ ist. Das kann eine bestimmte Menge Geld sein oder etwas Peinliches, das du machen müsstest, wenn du die Wetter verlierst.
  • Plane deine Mahlzeiten für die ganze Woche und kaufe dementsprechend ein.
  • Selbstbeherrschung wird überbewertet! Schmeiße alle nicht erlaubten Lebensmittel raus und entgehe der Versuchung ein für alle mal.
  • Kauf ganz gezielt für deinen Cheat Day ein (maximal einen Tag davor, optimaler Weise am selben Tag) und brauche alles am selben Tag auf, was du kaufst.
  • Miss deinen Erfolg (wie weiter oben beschrieben), es kann sehr schnell frustrierend werden, wenn man keinen Fortschritt sieht.
  • Schreibe genau auf, was du isst und mache Fotos davon. Ich empfehle dazu Evernote oder ein ähnliches Programm.
Wie du siehst, ist die Slow Carb Diät einer der erfolgversprechendsten Diäten die es gibt.
Alles was du für deinen Erfolg wissen musst hast du gerade auf dieser Seite gelesen, wenn du das Ganze noch fünf Schritte weiter führen willst, empfehle ich dir den 4 Stunden Körper zu lesen.
The following two tabs change content below.

Kevin Weiß

Neueste Artikel von Kevin Weiß (alle ansehen)

Was ist deine Meinung? Diskutiere mit...